Le Passé - Das Vergangene

Land/Jahr F/I 2013
Regie Asghar Farhadi
Darsteller Mit Bérénice Bejo, Tahar Rahim, Ali Mosaffa, Pauline Burlet, Elyes Aguis.
Länge 130 Minuten
Altersfreigabe FSK ab 12

Ein Iraner kehrt nach Paris zurück, um die Ehe mit einer Französin aufzulösen. Ein Beziehungs- und Migrationsdrama, das von Übergangsphasen und Ablösung handelt. Ein sorgfältig inszenierter Film, der ein Netz von Beziehungen zwischen den Figuren spannt, in dem sich die Verhältnisse von Anziehung, Verwerfung, Vertrautheit und Befremden ständig abwechseln.

Der Film reflektiert die Unsicherheiten und Ungewissheiten, die das Innenleben jeder intimen Beziehung berühren. Auf wen können sich Menschen verlassen, wenn sie sich verlassen fühlen? In wechselnden Beziehungskonstellationen entstehen immer neue, sich verwandelnde Bilder der Vergangenheit, die das Verhalten der Figuren gegenwärtig bestimmen und motivieren. In spannungsgeladenen Szenen aus einer urbanen „Patchwork-Familie“ fragt der Film nach Nähe und Distanz zwischen den Beteiligten, die auf der Schwelle zwischen Vergangenheit und Zukunft stets neu auszumessen sind. Ein eindringliches Porträt moderner Lebens- und Liebesverhältnisse.